079 344 37 39

Wissenswertes im März

Versuchen Sie einmal folgenden feinen Smoothie für die Augen:
3 Rüebli, 1 kleiner Randen, ½ Apfel und ein Stück Ingwer im Entsafter pressen und sofort (!) trinken.  Prost

 

Wissenswertes im Februar

Augendusche:
Das ist eigentlich keine Übung, aber eine kleine Wohltat für Ihre Augen:
Am Abend, bevor Sie zu Bett gehen, gönnen Sie Ihren Augen eine Dusche. Öffnen Sie den Wasserhahn – kaltes Wasser. Schwappen Sie dann mit den Händen Wasser auf Ihre geschlossenen Augen. So etwa zehn Mal.
Dann stellen Sie die Temperatur auf lauwarm. Auch damit benetzen Sie die geschlossenen Augen weitere zehn Mal. Das tut gut!
Am Morgen genau in umgekehrter Reihenfolge. Das heißt, Sie beginnen mit lauwarmem Wasser und wechseln dann zum kalten. Das erfrischt die Augen.
Machen Sie diese Augendusche einfach zum alltäglichen Ritual – genauso wie das Zähneputzen. Natürlich können Sie eine solche Augendusche auch jederzeit zwischendurch durchführen.

 

Wissenswertes im Januar

Für klare und strahlende Augen empfiehlt sich folgendes Schnellrezept aus dem ayurvedischen Bereich:

2 frische Kohlblätter im kochenden Wasser aufweichen, herausnehmen und etwas abkühlen. Die warmen Blätter als Kompressen ca 10 bis 15 Minuten auf die geschlossenen Augen legen.

 

Wissenswertes im Dezember

Zünden Sie in der Adventszeit eine Kerze an. Freuen Sie sich am warmen Licht der Kerze. Atmen Sie ruhig und entspannt. Blinzeln Sie regelmässig.
Schauen Sie die Kerzenflamme aus ca. 1 Meter Abstand an. Halten Sie nun Ihren Zeigefinger ca. 30 cm zwischen der Kerze und Ihren Augen. Der Blick bleibt auf der Flamme. Nehmen Sie bewusst wahr, was Sie sehen (Sie sollten die Kerze sehen und den Finger doppelt wahrnehmen).
Nun richten Sie Ihren Blick auf den Finger. Was nehmen Sie nun wahr? (Sie sollten den Finger sehen und die Kerze doppelt wahrnehmen). Wechseln Sie den Blick ein paar Mal zwischen Finger und Kerze.

Schliessen Sie nun die Augen für einen Moment oder palmieren Sie um die Augen zu entspannen.

 

Wissenswertes im November

Machen Sie einen Spaziergang in die Natur und lassen Sie Ihre Augen in die Ferne schweifen. Geniessen Sie die schöne Aussicht, den Sonnenaufgang oder Untergang, die verschneiten Berge in der Ferne oder das bewegte Wasser auf dem See. Der Blick in die Ferne entspannt die Augen und gibt ihnen eine Pause von der Arbeit von der Naharbeit.

 

Wissenswertes im Oktober

Nutzen Sie die Zeit wenn Sie auf den Bus oder Zug warten. Wählen Sie mehrere Punkte in verschiedenen Distanzen auf Ihrem Blickweg zum Horizont. Lassen Sie nun Ihren Blick vom ausgewählten Punkt der am nächsten liegt (zB. Papierkorb, Strassenlaterne etc.) zum nächsten wandern bis Ihr Blick am Horizont angelangt ist. Lassen Sie Ihre Augen frei am Horizont entlang schweifen.  Spüren Sie wie angenehm sich die Augen anfühlen, wenn sie nichts mehr fixieren müssen. Danach führen Sie Ihren Blick via diesselben ausgewählten Punkte wieder zurück zum Ausgangspunkt. Verweilen Sie auf jedem Punkt einen Moment.

 

Wissenswertes im September

Damit unsere Augen detailscharf sehen, machen sie bis zu 50 Mikrobewegungen pro Sekunde. Je schneller und lockerer unsere Augen sich bewegen, desto mehr Informationen treffen auf die Stelle des schärfsten Sehens auf der Netzhaut. Je mehr Informationen in unser Sehzentrum gelangen desto besser wird die „Bildqualität“ (ähnlich wie die Pixel am Bildschirm).