079 344 37 39

Wissenswertes im Oktober

Werden Ihre Arme immer kürzer, so lesen Sie täglich mehrmals einen sehr klein gedruckten Text. Wählen Sie die Schriftgrösse so, dass Sie ihn gerade noch entspannt in Lesedistanz erkennen können. Beginnen Sie bei gutem Tageslicht und dann bei verschiedenen künstlichen Lichtquellen. Bringen Sie den Text immer näher an die Augen. Können Sie ihn in einer Entfernung von ca. 15cm oder näher klar lesen, wechseln Sie auf die nächste kleinere Schriftgrösse. Mit diesem Training werden Sie sehr lange auf eine Lesebrille verzichten können.

Wissenswertes im September

Nehmen Sie beim nächsten Spaziergang am Wasser ein paar Steine in die Hand. Werfen Sie einen Stein ins Wasser und blicken Sie dorthin wo der Stein verschwindet. Nehmen Sie gleichzeitig wahr, wie sich kreisförmige Wellen um diesen Punkt bilden und ausbreiten. Nehmen Sie keine Wellen mehr wahr, werfen Sie den nächsten Stein. Der Blick bleibt immer auf den Punkt gerichtet, an dem der Stein verschwindet.

Wissenswertes im August

Beim Lesen (ob Buch, Zeitung, Handy oder Computerbildschirm) beanspruchen wir nur den zentralen Netzhautbereich. Erhält der periphere Bereich der Netzhaut über längere Zeit keine Impulse, neigt die Netzhaut mit der Zeit zu höherer Lichtempfindlichkeit.

Wissenswertes im Juli

Gähnen Sie öfters herzhaft und kräftig. Zuerst spannen sich alle Gesichtsmuskeln an. Danach entspannen sich die Muskeln wieder und sind viel entspannter als zuvor. Haben Sie ein paarmal hintereinander kräftig gegähnt, kann die Nase laufen und die Augen tränen. Das ist ein Zeichen der Entspannung. Die Augen werden gleichmässig benetzt und das Sehen kann klarer werden und strengt weniger an.

Wissenswertes im Juni

Warum erscheint nach einem Sonnenbad die Welt blau?

Wendet man beim Sonnenbad das Gesicht mit geschlossenen Augen eine Weile dem gelben Sonnenlicht entgegen so sieht man danach alles in sanften Blautönen da auch durch die geschlossenen Augenlider  rote und grüne Sehpigmente durch das gelbliche Sonnenlicht  verbraucht werden. Nun überwiegen die Lichtsignale der blauen Farbzapfen auf der Netzhaut und unser Seheindruck erhält einen Blaustich.

Wissenswertes im Mai

Versuchen Sie einmal folgenden feinen Smoothie für die Augen:
3 Rüebli, 1 kleiner Randen, 1/2 Apfel und ein Stück Ingwer im Entsafter pressen und danach sofort (!) trinken. Prost

Copyright © 2016 Setum